Ich erzähle euch nichts Langweiliges über Steine, ich erzähle was die Steine erlebt haben!

Aktuell entfallen Touren wegen Corona! Für Familien und Einzelpersonen gibt es Angebote im Koboldkalender!

Felsenmeer für Gruppen:

Räuberschatzsuche

Räuber sind heimlich unterwegs.
Sie haben einen Schatz versteckt, und deine Geburtstagsgesellschaft kann ihn finden!
Dazu brauchst du natürlich eine Schatzkarte, ein Zinkenlexikon und ein Rotwelsch-Wörterbuch, denn Räuber verständigen sich über geheime Zeichen und Sprache.
Hinweise gibt es per SMS und über einen toten Briefkasten!

Für Räuber ab 8 Jahre, höchstens 15 Personen, Dauer 2,5 Stunden, Kosten 120 Euro.
Für Eltern: bitte unbedingt lesen: Draußen sein tut gut! Lassen Sie auch mal die Kinder ran - trauen Sie ihnen etwas zu!

Details zur Räuber-Schatzsuche

Häufige Fragen:

  • Wird auch geklettert? Nein, Sie finden alles über Wege und Treppen. Zum Klettern zwischendrin ist trotzdem genügend Zeit.
  • Was ist bei Regen? Wir gehen auch bei Regen los, nur bei Gewitter, Sturm oder Starkregen nicht.
  • Gibt es unterwegs Essen und Trinken? Ja: das Kiosk an der Riesensäule hat Wochenenden und Feiertagen bei gutem Wetter geöffnet, auch die Koboldklause ist geöffnet.
  • Gibt es Toiletten? Nur im Informationszentrum und der Koboldklause am Fuß des Felsenmeeres.
  • Was ist im Schatz? Überraschung...

Felsenmeertouren im Winter

Von November bis März gibt es Schatzsuchen und Koboldtouren nur sonntags, da man werktags und samstags von Baumfällarbeiten oder Jagdbetrieb überrascht werden kann.
Das Kiosk an der Riesensäule hat nur bei schönem Wetter geöffnet, die Koboldklause und das Felsenmeer-Informationszentrum haben im Winter geänderte Öffnungszeiten. Das bedeutet daß möglicherweise keine Toiletten geöffnet sind.
 

Geheimnisvolle Koboldtour

Kobold Kieselbart nimmt euch mit zu einer Felsenmeertour und zu seinen geheimen Lieblingsplätzen!
Gut zuhören ist wichtig, denn ihr braucht am Ende einen Schlüssel, um Felshockers Schatzkiste zu öffnen...
Ihr hört die Riesensage, woher der Apfel seinen Namen bekam, wie das Felsenmeer entstanden ist, woraus Drachentränen sind und wo die Elfen schlafen.

Für Forscher ab 5 Jahre, höchstens 15 Personen, Dauer 1 Stunde, Kosten aktuell 100 Euro

Details zur Koboldtour
Häufige Fragen: siehe links!

Termine für Familien und Einzelpersonen

24.10. geologische Führung für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren
31.10. Nebelmärchen für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Details siehe Koboldkalender

Allgemeine Auskunft: bitte Newsletter nutzen!

Ein Gebot der Höflichkeit: in letzter Zeit erhalte ich oft Anrufe von Interessenten, die mir 20 Minuten lang Fragen stellen und danach höre ich nie mehr etwas von ihnen. Bitte lesen Sie zunächst auf dieser Seite, viele Fragen erledigen sich so von selbst. Terminreservierungen sind ab sofort nur vier Werktage lang gültig. Eine kurze Info wenn man sich anderweitig entscheidet, wäre supernett...

Über meinen Newsletter erhalten Sie alle wichtigen Infos und Änderungen! Keine telefonische Auskunft - nur für Buchungen! 

Bitte beachten Sie, daß das Felsenmeer sehr attraktiv ist und sich schnell wieder sehr viele Menschen auf kleinstem Raum tummeln könnten. Es kann von behördlicher Seite eine Besucherzählung mit möglichen Zugangs-Stopps geben. Bei mir gebuchte Touren bleiben dann frei von Stornogebühren.

Die offiziellen Parkplätze am Felsenmeer sind bei gutem Wetter oft voll, wer in den Wohnstraßen parkt, wird rigoros abgeschleppt. Daher bitte etwas mehr Zeit für einen längeren Fußweg zum Felsenmeer einplanen.

Die Rundwege im Felsenmeer wurden geändert: Rundweg 1 + 2 gibt es nicht mehr.

Hier ist die Verordnung mit Infektionsschutzmaßnahmen - Bleiben Sie gesund - Kobold Kieselbart!

Felsenmeerführung

Das Felsenmeer, wie es kaum jemand kennt: als Arbeitsplatz!

Führung für Erwachsene: Wer Interesse hat und zuhören kann, dem erzähle ich interessante Details aus dem Felsenmeer. Von einer Höhle, in der ein Einsiedler lebte, vom Steinarbeiterleben, von den alten Römern und über die sensible Ökologie in einem Wald, der zugleich Naturschutzgebiet und Touristenattraktion ist, zu den interessantesten der etwa 400 Felsen im Felsenmeer, die Spuren der Römer zeigen. Auch der Nibelungensteig gehört natürlich dazu! Führung für Erwachsene und für interessierte Jugendliche, die gern und mit viel Spaß Dinge erfahren ohne daß es langweilig wird (versprochen!). Bis 25 Personen, Dauer zwischen 1 und 2,5 Stunden plus Rückweg nach individuellem Wunsch

  • Die alten Römer im Felsberg: Riesensäule, Altarstein, Keilspaltung, Leben im Steinmetzlager.
    Start und Ende: Riesensäule, Dauer 1 Std. 150,-
  • Wie ist das Felsenmeer entstanden? Geologie und Ökologie.
    Start Siegfriedsquelle, Dauer 1,5 Std. 180,-
  • Das harte Leben der Steinarbeiter im Lauf der Jahrhunderte.
    Start Seegerhütte, Dauer 1,5 Std. 180,-
  • Kurzführung mit Riesensage + Felsenmeer-Entstehung.
    Start Siegfriedsquelle, Dauer 45 min 120,-
  • Mit allem! Start Siegfriedsquelle Ende Riesensäule, Dauer 2,5 Std. 250,-

Termine auf Anfrage, bei Buchung erhalten Sie natürlich ausführliche Details. Mögliche Termine Oktober 2020: werktags und samstags.
Winterzeit ab 25.10.20 - dann starten wir spätestens um 13 Uhr und nur sonntags.

Anmeldung: jeweils spätestens fünf Tage vorher mit Angabe der Adressen und Telefonnummern aller Teilnehmer (wird vier Wochen aufbewahrt und dann gelöscht)

 

Die alten Römer und der vermeintliche Granit im Felsenmeer

Führungen für Erwachsene, auch im Winter!

Corona-Video

Kieselbarts Apfelgeschichte: Video aus dem heimischen Garten

Besuchen Sie Kieselbart auf dem youtube-Kanal! Hier gibt es Geschichten und Lustiges für verregnete Tage - oder wenn wir wegen Corona zuhause bleiben müssen...

In Corona-Zeiten: Entdeckungen und Ideen für die Familien-Auszeit, persönliche Geschichten und Tipps zum lokalen und digitalen Leben und Arbeiten https://www.ringelreih-magazin.de . Weitere Ideen hier: Ausflugstipps und Freizeit! Oder lesen Sie unter »Brandneues« spannende Geschichten!

Meine Corona-Regeln für Gruppen im Felsenmeer

Zugang Felsenmeer

Aktuell ist das Felsenmeer sonntags stark überlastet, die Parkplätze sind früh voll und in den Wohnstraßen wird abgeschleppt. Es gibt daher sonntags keine Führungen mit Kieselbart!

Bei Sturm bzw. starkem Wind sollte man den Wald meiden, also auch das Felsenmeer. Hier treten teils überraschend starke Böen auf.

Baumfällarbeiten abgeschlossen: Nach Mitteilung des Revierförsters Dirk Dins sind die Einschlagsarbeiten im Felsenmeer abgeschlossen, die Pfade und Wege freigeräumt und wieder gefahrlos begehbar. (Stand Dez. 2019)

Baustellen-Infos

Aktuell gibt es keine Baustellen oder Umleitungen, für die Sie mehr Zeit einplanen müssen.

Ich erzähle Euch nichts Langweiliges über Steine
- ich erzähle was die Steine erlebt haben!