Wo liegt das Felsenmeer?

Das Felsenmeer: Tag und Nacht stimmungsvoll

Natürlich gibt es zahlreiche "Felsenmeere", sogenannte Blockströme. Der Begriff bezeichnet geologisch eine Verwitterungsform. Aber es gibt nur ein Felsenmeer mit einem eigenen Kobold!

Ausflugstipps rund um das Felsenmeer finden Sie hier!
Den Felsenmeer-Wegeplan und Felsenmeer-Informationsbroschüren können Sie bestellen.
Wie sieht es im Felsenmeer aus? - Wunderschöne Fotos aus dem Felsenmeer findet ihr auf den Seiten von Hobbyfotograf Friedrich Krichbaum!

So kommen Sie hin:

Für Ihr Navi:

Zum unteren Ende des Felsenmeeres, großer Besucherparkplatz:
Seifenwiesenweg 59a in 64686 Lautertal

Zum Parkplatz Römersteine auf halber Höhe:
wenn Sie "an den Römersteinen" eingeben, führt Sie Ihr Navi bis zum obersten Straßenzug von Beedenkirchen, Ortsteil von 64686 Lautertal. Von dort finden Sie den Naturparkplatz, wenn Sie in Richtung Reichenbach fahren, direkt oben auf der Kuppe.

Zum Parkplatz Felsberg ganz oben, beim Restaurant Adas Buka und dem Ohlyturm:
Felsberg 1 in 64686 Lautertal

Mit dem PKW ist es zugegebenermaßen am einfachsten, den Felsberg zu erreichen, von weither am schnellsten über die Autobahn A5. Zwischen Darmstadt und Heidelberg liegen die Abfahrten Bensheim für Anreisende aus Süden und Seeheim-Jugenheim für nördliche Besucher. Von Bensheim führt die B 47 Richtung Michelstadt nach ca. 8 Kilometer nach Reichenbach. Hier biegt man links auf die L 3098 nach Beedenkirchen ein. Diese Straße führt östlich des Felsberges entlang. Von Seeheim-Jugenheim folgt man der L 3101 nach Südosten Richtung Balkhausen und weiter über den Kreuzhof Kuralpe. Schon von weitem sieht man den Felsberg majestätisch liegen.

Mit dem Bus:

Von Bensheim oder Lindenfels: tja... da kommt vor dem Spaß ein bißchen Fußweg. Mit der Bahn kommt man bis Bensheim etwa alle Stunde aus Norden oder Süden. Der Linienbus Linie 665 fährt ebenfalls ca. stündlich (manchmal sogar im passenden Takt!) Richtung Lindenfels. In Reichenbach Markt haben Sie dann einen 25 minütigen Fußmarsch bis zum Naturparkplatz Felsenmeer oder Talweg vor sich. Zug- und Busverbindungen finden Sie schnell und zuverlässig im Internet unter www.bahn.de. Von und nach Beedenkirchen und Staffel (Kreuzhof-Kuralpe) verkehrt ein Ruftaxi, das zu bestimmten Zeiten - allerdings nur auf vorherigen Anruf - fährt. Sie erreichen das Ruftaxi unter Telefon 06255-636. Auch ein Linienbus soll dort schon gelegentlich gesichtet worden sein. Natürlich stehen Ihnen in Bensheim und Lindenfels auch einige Taxiunternehmen zur Verfügung. Man hilft Ihnen sicher gern in den Gaststätten weiter, wenn Sie ein Taxi wünschen.

Von Darmstadt, Nieder- oder Ober-Ramstadt: Sie können mit dem Linienbus K 27 bis Hoxhohl-Wiesenhof fahren. Von dort geht ein wunderschöner Feldweg durch Wiesen und Wald hinüber zur Kuralpe. Sie benötigen dafür etwa eine Stunde gemütlichen Spaziergang. Wenn Sie eine Tour bei uns buchen möchten, bekommen Sie einen genauen Wegeplan und wir markieren die Abzweige in der Landschaft mit einem kleinen Kobold.

Die Naturparkplätze rund um das Felsenmeer:

Rund um den Felsberg gibt es fünf Naturparkplätze mit wunderschönen Rundwanderwegen durch die Felsenmeere und zu den römischen Werkstücken. Je nach Geschmack finden Sie hier Wanderungen von einer halben bis zu drei Stunden. Auch der europäische Fernwanderweg E8 überquert den Felsberg.

Naturparkplatz Kuralpe:
von Seeheim-Jugenheim kommend auf der Höhe beim Hotel-Restaurant Kuralpe gelegen; in zwanzig Minuten sind Sie von hier aus mitten im Geschehen am oberen Felsenmeer.

Naturparkplatz Felsberg: hier ist die Anfahrt länger als der Marsch durchs Felsenmeer: von Seeheim-Jugenheim kommend biegen Sie hinter Balkhausen rechts auf einen schmalen Weg ein, den Schildern zum Höhengasthaus „Felsberg“ und „Felsenmeer-Hotel“ folgend. Der Parkplatz ist oben auf der Kuppe, direkt beim Ohlyturm und dem Funkmast. Von hier aus haben Sie fünf Minuten bergab bis zum oberen Felsenmeer, aber bedenken Sie, daß Sie alles wieder hinaufkeuchen müssen!

Naturparkplatz Römersteine: direkt bei Beedenkirchen westlich der L 3098 gelegen; auf dem Parkplatz liegen die ersten römischen Werkstücke. Dieser Parkplatz bietet einen angenehmen Zugang für Wanderer mit Kinderwagen oder ältere Menschen. Der Weg führt zunächst etwa zwanzig Minuten ganz eben durch lichten Hochwald Richtung Felsenmeer. Am Wegesrand stehen die Informationstafeln des geologischen Lehrpfades.

Naturparkplatz Felsenmeer: dies ist der größte Parkplatz, hier rollen die Ausflugsbusse an. Sie finden ihn westlich der L 3098 am Ortsausgang von Reichenbach in Richtung Beedenkirchen. Von hier aus müssen Sie sich das Felsenmeer von unten erkämpfen, doch gleich am Anfang des vielfältigen Wegenetzes liegt die Siegfriedsquelle mit ihrem durch die Felsen gefilterten klaren Wasser.

Naturparkplatz Talweg: dieser Parkplatz liegt ein wenig versteckt am Ortsrand von Reichenbach. Sie fahren zunächst die L 3098 Richtung Beedenkirchen, biegen aber gleich links in die Balkhäuser Straße und dann rechts in den Felsbachweg ein. Diesem folgen Sie bis hinauf auf die Höhe, wo nach Gärten und Weiden der Felsbergwald beginnt. Von diesem Parkplatz aus haben Sie Zugang zum Vogellehrpfad der Vogelschutzgruppe Reichenbach, der sich bis hinauf zum Borstein zieht.

Erlebnistouren im Odenwald:
der Zauberwald ist groß wie ein Pilzgeflecht...

Mit den Felsenmeerdrachen in verlassene Felsruinen, zu geheimnisvollen Quellen und hinein in unheimliche Wälder!

Wenn ihr uns besuchen kommt - im Felsenmeer oder anderswo im Zauberwald - erzählen wir euch die spannendsten Dinge!

Bei uns hört ihr nichts Langweiliges über Steine: wir erzählen euch was die Steine alles erlebt haben! Die Felsenmeerdrachen und Kobold Kieselbart gehören zum Kleinen Volk, das kennt ihr doch sicher: Elfen und Feen, Zwerge und Wiesengnome, der Waldschrat und die geheimnisvolle alten Hutzel gehören auch zu uns.

Wir haben Geschichten, Sagen und Märchen für große und kleine Zauberwaldfreunde,
draußen im Wald oder im warmen Stübchen, mit Zaubertrank, Koboldpicknick oder Tischlein-Deck-Dich mitten im Wald. Besucht uns, und ihr werdet staunen!

Zuerst einmal aber müßt ihr uns finden:

  • hier verraten wir euch, wo das Felsenmeer ist und wie ihr dorthin kommen könnt
  • hier, was ihr mit den Felsenmeerdrachen alles erleben könnt - für Gruppen oder auch für Familien
  • und hier, was ihr noch alles unternehmen könnt, wenn ihr zu Besuch im Felsenmeer oder in der Nähe seid: viele Ausflugstipps in die Region!