Senioren- und Familienwanderweg

Am 15. März 2015 war „Banker“-Tag: Senioren- und Familienwanderweg

Bei mildem Vorfrühlingswetter weihte eine stattliche Wandergruppe den Lautertaler Senioren- und Familienwanderweg ein, den der Seniorenbeirat der Gemeinde Lautertal von Elmshausen bis zur Kuralpe errichtet hat. An zahlreichen Ruhebänken, die jeweils von Betrieben oder Privatleuten finanziert wurden und mit einem Messing-Namensschild des Spenders ausgestattet sind, wurden die Wanderer von den Sponsoren empfangen. Mal gab es ein Glas Wein, mal eine Brezel, mal ein Drachenei. Mitten im Felsenmeer erzählte Marieta Hiller alias Kobold Kieselbart die sagenhafte Geschichte von der Entstehung des Felsenmeeres.

Sicherlich wird der Weg mit nur leichten Steigungen durch reizvolle Landschaft für ältere Spaziergänger bald zum täglichen Lieblings-Spazierweg werden. Schließlich trifft man auf den Ruhebänken auch immer wieder Bekannte.

Das Spazieren ist ja, im Gegensatz zum Wandern, eine sehr gemütliche Angelegenheit, bei der es mehr auf den Weg als auf das Ziel ankommt: spazieren kommt von lateinisch spatium, was Raum bedeutet - Raum für Muße, von althochdeutsch sparn, dies bedeutet bewahren oder schonen. Und nicht zuletzt von lateinisch spes, der Hoffnung. Hoffnung auf möglichst viele wunderschöne Spaziergänge auf dem Lautertaler Senioren- und Familienwanderweg.  (mh)