Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Termine bitte mindestens 14 Tage im voraus vereinbaren. Bitte beachtet, dass bestimmte Zeiten lange vorher ausgebucht sind.
Terminvereinbarung unter Telefon: 06254 - 94 03 010  oder email: kieselbart@dblt.de

Wir planen auch gerne eine Veranstaltung individuell für Sie.

Unsere Geschäftsbedingungen für Touren


1. Geltung der Geschäftsbedingungen
Die Durchführung von Veranstaltungen, insbesondere Touren, Wanderungen mit Führung durch Marieta Hiller von der Firma GHS-GbR -  Glaser, Hiller, Seidler GbR, nachstehend Veranstalter genannt, erfolgen ausschließlich auf Basis dieser Geschäftsbedingungen. Sie gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit der Auftragserteilung gelten unsere Bedingungen als angenommen. Gegen Bestätigungen des Auftraggebers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Abweichungen von diesen nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie vom Veranstalter schriftlich bestätigt worden sind.

2. Buchung / Auftragserteilung
Mit der Auftragserteilung an uns, gleichgültig in welcher Form diese erfolgt, erkennt der Auftraggeber diese unsere Bedingungen für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung an. Der Auftrag kann schriftlich per Post, per FAX, elektronisch per E-Mail, oder auch mündlich per Telefon erfolgen.
Buchungen werden nur angenommen, wenn die Anschrift und eine Telefonnummer des Auftraggebers vollständig vorliegen. Die Buchungsbestätigung muss bis 21 Tage vor dem Veranstaltungstermin vorliegen. Die Zahlung ist bis 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin zu leisten, soweit nichts anderes vereinbart wurde.

3. Absage durch den Veranstalter
a) Eine Absage der Tour durch den Veranstalter erfolgt bei Gewitter, Sturm, anhaltendem Starkregen oder einer Unwetterwarnung des „Deutschen Wetterdienst“ oder anderer amtlicher Stellen bis spätestens 2 Stunden vor Start, in diesem Fall bietet der Veranstalter einen Alternativtermin an.
b) Bei kurz vor oder während der Veranstaltung eintretendem Schlechtwetters kann die Tour durch den Veranstalter abgebrochen werden. In diesem Fall wird der prozentuale Anteil des fehlenden Restteils der Tour erstattet.

4. Absage durch den Auftraggeber / Nichterscheinen der Teilnehmer
Bei Absage durch den Auftraggeber gilt folgendes:
• Bei Absage bis 21 Tage vor der Tour entfällt diese, es werden keine Kosten berechnet.
• Bei Absage bis 7 Tage vor der Tour berechnen wir 50 % des zu zahlenden Preises, oder es wird ein Alternativtermin nach unseren Vorschlägen vereinbart, für den diese Bedingungen gelten.
• Bei Absage Ihrerseits weniger als 7 Tage vor der Tour wird der volle Betrag fällig.
Der vereinbarte Termin muss eingehalten werden, bei Verspätungen der Teilnehmer über 30 Minuten entfällt die Tour. Eine Rückerstattung des Honorars ist in diesem Falle nicht möglich.
Alle Teilnehmer müssen festes für Wanderungen geeignetes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung (Regenkleidung) tragen bzw. mitführen. Desweiteren sollten alle Teilnehmer konditionell in der Lage sein an die Tour bzw. Wanderung zu bewältigen. Können ein oder mehrere Teilnehmer aus den genannten Gründen nicht an der gebuchten Veranstaltung teilnehmen erfolgt keine Rückerstattung oder Minderung.

5. Haftung
Für Schäden an Personen oder Sachen durch Unfälle oder durch den Verlust von Gegenständen während der Veranstaltung übernehmen wir keinerlei Haftung. Dies gilt nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für teilnehmende Kinder und Jugendliche wird vom Veranstalter keine Aufsichtspflicht übernommen. Die Teilnahme an unseren Wanderungen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr, Eltern haften für ihre Kinder.

6. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder dieser AGB unwirksam sein oder werden, oder sollte der Vertrag unvollständig sein, so wird der Vertrag in seinem übrigen Inhalt davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken.

7. Datenschutz
Kundendaten werden, soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes (Paragraph 26 BDSG) zulässig, EDV-mäßig gespeichert und verarbeitet. Der Auftraggeber stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten zum Zweck der Auftragsabwicklung ausdrücklich zu. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


GHS-GbR • Waldstraße 2 • 64686 Lautertal • Telefon 06254 - 94 03 010 •
Fax 94 36 294  

Internet: www.felsenmeerdrachen.de